Evangelisch-lutherische Kreuzkirche

Windmühlenstraße 45

29221 Celle

05141-24626

buero@kreuzkirche-celle.de

Bürozeiten

Dienstag

 

10.00-11.30 

Donnerstag 16.00-17.30

Gemeindebrief Juni - August 2021

aberHallo Juni - August 2021
aber hallo juni-august 2021 - Web.pdf
PDF-Dokument [7.9 MB]

Moment mal

--> ein Angebot des NDR.

Klicken Sie auf "mehr lesen" und Sie HÖREN regelmäßig neue Gedanken zum Tag aus der Reihe "Moment mal".

 

Moment Mal (Tue, 27 Jul 2021)
Erfahrungen des menschlichen Alltags, aus dem Glauben gedeutet - Eine Reihe zum kurzen Innehalten im schnellen Lauf der Zeit - Autorin: Iris Macke
>> Mehr lesen

Herzlich willkommen!

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

angesichts der Corona-Pandemie ist unser Gemeindeleben in großen Teilen zum Stillstand gekommen, aber wir bleiben beieinander – auf Abstand, solidarisch, rücksichtsvoll.

 

Wer Unterstützung, z.B. beim Einkaufen, beim Ausfüllen von Anträgen u.a. benötigt oder ein seelsorgerliches Gespräch, der melde sich gern im Gemeindebüro.

 

zum Weiterlesen bitte hier klicken.

Aktuelles

Zum Open-Air-Gottesdienst im Kreuzkirchen-Innenhof für ALLE Generationen gegen Ausgrenzung

Zu einem besonderen Gottesdienst am 18. Juli im Innenhof der Kreuzkirche luden Pastorin Carola Beuermann und die neuen Hauptkonfirmandinnen und -konfirmanden der Kreuzkirchengemeinde und der Neuenhäuser Kirchengemeinde herzlich ein.

Moderne Lieder spielte und sang Hannah Schäfer. Spielszenen, Gebete und Predigt, alles wurde von den Jugendlichen selbst gestaltet.

Im Anschluss an den Gottesdienst gabt es selbstgebackenen Kuchen, Pizza, Kaffee und Tee.

Hier nun einige Fotos zum Gottesdienst der Konfis gegen Ausgrenzung

und Rassismus und für ein gutes, faires Miteinander. Die Spenden waren zugunsten der "Arche", einem Kinder- und Jugendwerk in Deutschland.

Vielfalt live erleben!

 

hier kommen Eindrücke vom Gottesdienst auf der

OpenAir-Bühne in der CD-Kaserne zum Thema "Vielfalt live erleben",

dem Motto der CD-Kaserne, die ihr 25-jähriges Bestehen feiert - und zum

Ende der Wochen der Vielfalt.

Gemeinsam sind wir stark. Wenn nur der kleine Finger schmerzt, dann

leidet der ganze Körper. Und wenn ein Mensch leidet, leidet die ganze

Gemeinschaft. Wenn ein Volk leidet, leidet die ganze Welt.

 

Wir können alle unseren Teil dazu beitragen, dass wir eine starke

Gemeinschaft sind. Gott ist bunt. Er hat uns nach seinem Ebenbild

geschaffen. Wir sind bunt und vielfältig.

 

Und alle sind wichtig für die Gemeinschaft mit ihren Besonderheiten! Ein freundliches Lächeln, ein offenes Visier kann ein Miteinander fördern. Das können wir alle. Wir sind alle Kinder Gottes, GEschwister, auch über die Grenzen der Religion

hinweg.

Den Gottesdienst gestalteten Pastorin Carola Beuermann gemeinsam mit Hannah Schäfer (Piano und Gesang) und Johannes Schäfer (Gitarre und Gesang, Percussion).

 

Vortragsreihe zur Nachhaltigkeit – die Evangelische Stiftung Neuenhäusen lädt ein

Nachdem die Neuenhäuser Kirchengemeinde als „Fair-Trade-Gemeinde“ zertifiziert wurde, ist sie dem Thema „Nachhaltigkeit“ auf der Spur.

In diesem Sinne hat die Evangelische Stiftung Neuenhäusen Luisa Kroll eingeladen, am Dienstag, 29. Juni, um 19.30 Uhr einen Vortrag in der Neuenhäuser Kirche, Kirchstr. 50 in Celle zu halten zum Thema:

„Woher kommt meine Kleidung?“

am vergangenen Dienstag hatten wir unseren 3. Vortrag in Neuenhäusen. Hier ein paar Fotos. Wir haben viel gelernt über die Frage, woher unsere Kleidung kommt und wer von dem Geld, das ein gutes T-Shirt kostet (29,-€ haben wir angesetzt) eigentlich wirklich etwas verdient, wieviel Wasser die Herstellung eines 1 T-Shirts verbraucht wird (ca. 2000 l) und für eine Jeans (ca. 8000 l +x je nach Behandlung (stonewashed...) und wieviele Kilometer unserer Kleidung um die Welt reist, bis es auf unserem Ladentisch landet (+-eineinhalb mal um die Welt) und wie oft im Schnitt ein Kleidungsstück in Deutschland getragen wird, bevor es weitergegeben/entsorgt wird (4x)...

Das war wieder ein sehr aufschlussreicher Vortrag.

Haupt-Konfi-Gottesdienst

            - KINDERRECHTE --

               20.06.2021

KonfirmandInnen setzen sich für Kinderrechte und Fair-Trade-Schokolade und -Kaffee ein

 

„Wer bestimmt eigentlich, dass die Klassen so groß sind? Manche sind sogar 30 Schüler*innen in der Klasse. Kann man daran nicht was ändern?“ So fragt Katharina in ihrer Predigt beim Vorstellungsgottesdienst der Hauptkonfirmand*innen in der Kreuzkirche. „Als wir wegen Corona nur in der halben Klasse Unterricht hatten, das fand ich ganz cool. Da haben wir in einer Woche mehr geschafft als sonst in zwei und es hat auch viel mehr Spaß gemacht. Und auch die Schüchternen und die, die etwas nicht so gut können, haben eine Chance.“ Das Thema Kinderrechte und Gerechtigkeit hatten die Konfis sich für „ihren“ Gottesdienst ausgesucht. Angeregt durch einen Vortrag zum Thema „Wie kommt der Kakao in meine Tasse?“ haben sie sich mit Kinderarbeit und dem Fair-Trade-Siegel beschäftigt und kommen zu dem Schluss: „Ich kann doch nichts genießen, wenn andere darunter leiden!“ Und so bittet Tara im Anspiel ihre Mutter, in Zukunft nur noch Fair-Trade-Kaffee und Schokolade mit Fair-Trade-Siegel zu kaufen. Erst nachdem sie die Mutter „wachrüttelt“ („Du möchtest doch auch nicht, dass ich schwere Arbeit leisten muss für wenig Geld und nicht zur Schule gehen darf. Dann müsste ich dumm bleiben und arm. Würdest Du das wollen?“), lenkt diese ein. „Nagut!“ – „Versprochen?“ – „Versprochen!“ So schließt Katharina zuversichtlich: „Lasst uns … unsere Ideen laut sagen, erste Schritte in die richtige Richtung gehen! Jugendliche und Erwachsene zusammen! Dann haben wir eine Chance, die Welt zum Guten zu verändern! Gott ist dabei! Amen.“ 12 Fair-Trade-Brownie-Kuchen haben die Konfis gebacken und vor und nach dem Gottesdienst gegen Spende angeboten. Der Erlös von 222,-€ kommt der Aktion „Brot für die Welt“ zugute, speziell Projekten, die sich gegen Kinderarbeit und für Schulbildung von Kindern einsetzen.

(Bilder: C. Beuerman)

Das Wort zum Montag -NEU- vom 28. Juni 2021

Vielen Dank auch dem Team von CelleHeute / LokalHeute!

Zu Gast bei den Lernpaten

...erst einmal die Pflicht:  der Corona-Schnelltest, auch die Hände gründlich reinigen und dann unter netter und kompetenter Anleitung individuell lernen. Es bleibt Zeit für ein gesundes Frühstück und vielleicht ein Spielchen zum Ausklang.  Gemeinschaft in der Kreuzkirche. Ein Dank an Elisabeth Otte-Becker und ihr Team!

Das Wort zum Montag - Gedanken in bewegten Bildern von Pastor Michael Kurmeier in Szene gebracht.

 

---> im Archiv 2020 und 2021

 

Das Kreuzkirchen-Gemeindezentrum soll in neuem Glanz erstrahlen.

 

Die Baumaßnahme kostet ca. eine Million Euro. Die Kreuzkirchengemeinde muss sich mit einem Betrag von etwa 80.000 Euro an den Kosten beteiligen.

Hierfür bittet sie um Spenden

 

Spendenkonto

 

Kreuzkirchengemeinde Celle

 

IBAN: DE38 2695 1311 0000 0024 10

BIC:   NOLADE21GFW

 

Verw.zweck Spende Sanierung Kreuzkirche

 

Der erste Bauabschnitt wird noch in diesem Jahr starten.

 

Unser Spendenkonto für die Orgel ist dasselbe wie oben, mit dem Verwendungszweck: Spende Orgel Kreuzkirche

 

Vielen Dank!

Was das Gebet an Kraft, Fülle und Wirksamkeit an sich habe,

können wir, fürchte ich, nicht genug herausstreichen.

Denn so schlicht und einfach es klingt, so tief, so reich

und weit ist es, und niemand kann es ergründen.

 

Martin Luther

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev.-luth. Kreuzkirche Celle